OSTASIEN Verlag
  Kontakt
  Reihen
  Zeitschriften
  Gesamtverzeichnis
  Impressum
   
 
   
  Einbandvorderseite im PDF-Format

Sun Yat-sens autobiografische Darstellungen

   

Deike Zimmann

 
   

Deutsche Ostasienstudien 7
OSTASIEN Verlag
Paperback (23,0 x 15,0 cm)
Erscheinen geplant für 2017.
ISBN-13: 978-3-940527-27-1 (9783940527271)
ISBN-10: 3-940527-27-0 (3940527270)

Vertrieb: CHINA Buchservice / Vormerken

 
   

Sun Wen 孫文, im Westen besser bekannt als Sun Yat-sen (hochchinesisch: Sun Yixian 孫逸仙), in China als Sun Zhongshan 孫中山, wird im ganzen chinesischen Raum als Führer der Revolution von 1911 und als "Vater der Republik" (guofu 國父) verehrt. Während der Mythos Sun in China, besonders in Taiwan, nach wie vor gepflegt wird, hat die jüngere Chinaforschung, vor allem die westliche, seine Bedeutung stark relativiert.

Vier der überlieferten Texte Suns lassen sich als autobiografisch bezeichnen, wobei die Frage der Verfasserschaft bei zweien dieser Texte kritisch hinterfragt werden muss.

Die autobiografischen Schriften Suns wurden, obwohl von Spezialisten als problematisch bewertet, bislang noch keiner systematischen vergleichenden Quellenkritik unterzogen. Im Gegenteil: Trotz offensichtlicher Unstimmigkeiten werden sie gemeinhin erstaunlich unkritisch als historische Quellen herangezogen. Dabei lässt gerade der Vergleich der Texte erkennen, dass Suns auffallend flexibler Umgang mit Fakten und historischer "Wahrheit" Methode hatte und stets den jeweiligen Erfordernissen angepasst war. Die Frage, welchen Zielen diese Texte dienten, steht im Mittelpunkt der hier vorgelegten Analyse.